Brieftaube der Poesieboten
Poesie, Lyrik, Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Aktuell


Monatlich wird eine Einsendung an den Poesie-Briefkasten in der Stadtbibliothek Giesing ausgestellt. »mitmachen

Ehrenplatz in der Bibliothek

Gedichte:


Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos

München schillert - Gedichte aus dem Poesiebriefkasten


Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Nächtliches Spix

07. Dezember 2017  Anfang Februar

Poesie-Vernissage im Spix

Der Münchner Poesiebriefkasten hat in den letzten vier Jahren fast 1000 Gedichte geschluckt. Der gesammelte poetische Schatz bezieht ab Dezember ein eigenes kleines Mini-Museum, das „Spix“. Zur Eröffnung am 7. Dezember beginnt die 2-monatige Mitmach-Ausstellung “Treibgut Poesie“, die eine Auswahl aus den Gedichten zeigt.

Die Besucher können mitgebrachte Gedichte dazu heften, sodass sich die Ausstellung während ihrer Laufzeit ändert. Die Exponate werden an Fundstücken präsentiert. Dies symbolisiert: Das poetische Potenzial ist bereits vorhanden und muss nur hochgeschwemmt und sichtbar gemacht werden.

Ab 17 Uhr nach einer Einführung durch Dr. Ingrid Gardill, Kunsthistorikerin tragen Poeten Gedichte vor. Und es gibt brasilianische Populärmusik vom Duo Carolina und João Araújo.

In deren Heimat Brasilien hat auch vor genau 200 Jahren Johann Baptist von Spix, nach dem das neue Stelldichein für Kunst und Poesie benannt ist, die Tier- und Pflanzenwelt erforscht.

Wann: Vernissage, Do, 7. Dezember 17–20 Uhr
Poesie-Ausstellung 7. Dezember 2017 bis Anfang Februar 2018
Öffnungszeiten: Do, Fr 15–19 Uhr

Wo: Tegernseer Landstr. 155, Eingang Spixstr.
Tram 15, 25, Bus X30 Tegernseer Landstr.; Bus 54 Spixtr.; U2 Silberhornstr.

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksausschuss 17, Obergiesing-Fassanengarten.