Brieftaube der Poesieboten
Poesie, Lyrik, Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Aktuell


Einsendeschluss ist immer der 25. des Vormonats »mitmachen

Ehrenplatz in der Bibliothek

Gedichte:


Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos

München schillert - Gedichte aus dem Poesiebriefkasten


Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Post an den Poesiebriefkasten

Ehrenplatz in der Giesinger Bücherei

07. Januar 2019  bis 16.11. 2019

Gedicht des Monats

Im September 2013 trat der deutschlandweit erste Poesiebriefkasten seinen Dienst an. Die kleine handbemalte Blechkiste hat seither nicht nur über 1500 Gedichte geschluckt, sondern auch ein lebendiges, poetisches Mitmach-Projekt und den Verein Poesieboten hervorgebracht.

Seit November 2017 wird monatlich von einer Jury ein „Gedicht des Monats“ gekürt. Mitmachen lohnt sich: Alle ausgewählten Gedichte werden einen Monat lang in der Giesinger Stadtbibliothek ausgestellt.Nach einem Jahr wird aus diesen Monats-Gedichten ein schön gestalteter Jahreskalender zusammengestellt und gedruckt. 

Teilnahmeregeln:

  • Die Gedichte sollen selbstverfasst sein mit vollständiger Absenderangabe.
  • Die Gedichte sollen per Post geschickt oder mit Hand eingeworfen werden (keine Mails).
  • Die Themen sind frei wählbar, ein saisonaler Bezug darf sein, ist aber nicht Voraussetzung.
  • Ob auf Hochdeutsch, in Mundart oder in jeder anderen Sprache (gegebenenfalls mit Übersetzung) – jedes Gedicht ist willkommen.
  • Format 1 Din A4-Seite
  • Die Gestaltung ist frei: Computerausdruck, Handschrift, gerne dürfen sie mit Bildern oder Zeichnungen ausgeschmückt werden. (Das ist aber kein Muss.)
  • Einsendeschluss für den nächsten Monat ist der jeweils 25. des Vormonats. Bereits eingereichte Gedichte bleiben in der Auswahl, solange ein eventueller saisonaler Bezug passt.
  • Alle eingesendeten Gedichte werden im „Mini-Poesiemuseum“ SPIX gezeigt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Also, Ihr Dichterinnen und Dichter, greift zum Stift oder zu den Tasten und schickt Eure Werke an: 

Poesiebriefkasten
Stichwort „Gedicht des Monats“
Wirtstraße 17
81539 München  

Nächster Einsendeschluss: 25. des Vormonats

Jury:

Winfried Eckardt, Münchner Volkshochschule Stadtbereich Ost
Thomas Schwarz, Südbayerische Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte (SWW)
Maria Sperber, Poesieboten e.V.
Franz Westner, Salon Literaturverlag
Gerlinde Zimmermann, Münchner Stadtbibliothek Giesing

zu den Gedichten

***

Medienecho