Brieftaube der Poesieboten

Aktuell


Frisch gedruckt! Der Kalender 2020 ist da. Erhältlich für Euro 8,90:
Stadtbibliothek Giesing, Deisenhofener Str. 20;
SPIX, Tegernseer Landstr. 155
bestellen plus 1,80 Versand:
info (at) poesiebriefkasten.de

Kalender Gedicht des Monats

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos

München schillert - Gedichte aus dem Poesiebriefkasten


Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Wer erkennt den Hopf an seinem Schopf?

02. Februar 2020  bis 1.3.2020 (Finissage)

Vogelgezwitscher

Ausstellung und Lesung von Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“ Brigitte Obermaier zeigt mit „Vogelgezwitscher“ ein buntes,weitgefächertes Spektrum einheimischer Vögel.

Brigitte hat Vogelbilder digital bearbeitet und farbenfroh gestaltet, passende Texte dazu gedichtet und farbig ausgedruckt.

So ist in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek Moosach eine informative und poetische Ausstellung entstanden, die nun auf Wanderschaft geht. Während des gesamten Februars 2020 ist sie im SPIX zu sehen.

Die Schirmherrschaft über die Bilderschau hat der der blaue Johann übernommen. Die etwa 50 cm hohe Figur eines Spix-Aras ist das Maskottchen des Mini-Museums.

Zur Finissage am 1. März liest die Zauberblume ihre Kurzgeschichte „Kanarienvogel“ und weitere Texte vor. Poet*Innen, die eigene Gedichte beitragen wollten, die etwas mit Vögeln zu tun haben, können sich unter info@poesiebriefkasten.de anmelden.

Der Eintritt ist jeweils frei.

***

Ausstellung: Februar 2020, Fr 15–19 Uhr, So 13–17 Uhr

Finissage mit Lesung: So 01.03.2019, 14:00 – 16 Uhr

SPIX, Tegernseer Landstraße 155 / Eingang Spixstraße, 81539 München

***

 

Über Brigitte Obermaier

Seit vielen Jahren stellt Brigitte Obermaier ihre Malerei deutschlandweit aus. Die gebürtige Münchnerin leitete über achtzehn Jahre eine Mal- und Zeichengruppe im Moosacher Pelkovenschlössel. Jetzt widmet sie sich intensiv dem Schreiben von Novellen und Kurzgeschichten, die sie liebevoll selbst lllustriert. So arbeitet sie gerade an einem Buch „Magie in Ismaning“, in dem sie sich mit ihrem jetzigen Wohnort und ihren Lieblingsthemen, der Natur und dem Zwischenmenschlichen befasst.

Als eine der ersten Teilnehmerinnen des Poesiebriefkastens hat sie schon viele eigene Gedichte in der Öffentlichkeit vorgetragen, zum Beispiel beim Stadtteilfest „Ois Giasing“  vorm Uhrmacherhäusl oder beim Münchner Stiftungsfrühling 2019 in der BMW-Welt.

In der Anthologie „München schillert – Gedichte aus dem Poesiebriefkasten“ (Smart & Nett 2016) ist Obermaier mit einem Werk vertreten.