Brieftaube der Poesieboten

Aktuell


Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos

München schillert - Gedichte aus dem Poesiebriefkasten

Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

TranSIciones in Aktion

09. Januar 2021  11–15 Uhr

Liebesgöttinnen im Schaufenster

Die Poesieboten laden im neuen Jahr gleich zu einer ausgefallenen Bodypainting-Aktion mit dem Künstlerduo TranSIciones ein: Passant*innen können die leibhaftige Geburt der Aphrodite und einer ihrer zeitgemäßen Schwestern live und hinter Glas im Vitrinenschaufenster des Giesinger Poesiemuseums SPIX erleben.

TranSIciones, das sind Max Bauer und Rafaela Castillo, die je ein Idol kreiert haben. Castillo wird beide auf den Körper von Bauer aufmalen und mit einem Vers verknüpfen.

Passant*innen können auf ihrem Weg zum samstäglichen Einkauf von außen von 11 bis 15 Uhr zuschauen (natürlich im gebührendem Abstand). Wer es verpasst, kann die Aktion am 28.01.2021 beim poetischen Fasching im Giesinger Bahnhof filmisch nacherleben.

Das Schaufenster-Event ist der Startschuss des ganzjährigen Projekts „Jeder Mensch ist ein*e Künstler*in“, das die Münchner Kunstpädagogin Andrea Veit zum 100jährigen Geburtstag von Joseph Beuys für 2021 initiiert hat. Das breit gefächerte Projekt hat zum Ziel, gerade in diesen Zeiten unser „Miteinander“ bunt und kreativ zu stärken. Die geplanten Aktionen, Veranstaltungen und Workshops laden alle Menschen herzlich ein mitzumachen. Denn: Jeder Mensch ist ein*e Künstler*in! Näheres auf der Webseite von SANART.

Das Minimuseum SPIX beherbergt die stattliche Gedichtesammlung aus dem Poesiebriefkasten, stellt rund um die Uhr einen öffentlichen Bücherschrank zur Verfügung und belebt das triste Eck Tela/Spixstraße mit feinen Schaufensterausstellungen.

Wann: Sa, 9. Januar 2021, 11–15 Uhr
Wo: SPIX, Tegernseer Landstr. 155, Eingang Spixstr. 81539 München
Bus 54 Spixstraße; Bus X30, Tram 15, 25 Tegernseer Landstraße

Über Max Bauer
*1963 in Rosenheim; Diplom-Verwaltungswirt (FH); Regierungsamtsrat in der öffentlichen Verwaltung
Als leidenschaftlicher Freizeitkünstler malt er, fertigt Kaltnadelradierungen und schreibt –  meist Lyrik, auch in verschieden Sprachen. In seinem kreativen Schaffen ist er durch seine Studien der Philosophie des griechisch-römischen Altertums beeinflusst.
Website

Über Rafaela Castillo