Brieftaube der Poesieboten
Poesie, Lyrik, Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Aktuell


Frisch gedruckt! Der Kalender 2020 ist da. Erhältlich für Euro 8,90:
Stadtbibliothek Giesing, Deisenhofener Str. 20;
SPIX, Tegernseer Landstr. 155
bestellen plus 1,80 Versand:
info (at) poesiebriefkasten.de

Kalender Gedicht des Monats

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos

München schillert - Gedichte aus dem Poesiebriefkasten


Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Spix-Kalender


10. Mrz 2019 11 Uhr

Lyrik & Letters – Osterworkshop

Poesie buchstäblich handgemacht: Wir gestalten poetische Pretiosen wie selbstgeschriebene Karten, Ostereier, Einladungen, Flyer, Briefe, Kalligrafien, Verpackungen..


28. Februar 2019 19 Uhr

Lyrik & Letters – Faschings-Finissage

Mit Lauten, Lettern, Silben, Buchstabensalat. Poeten gesucht zum Vortragen! Anmeldung info@poesiebriefkasten.de


10. Februar 2019 13 Uhr

Projekt-Café 2019

Wer hat Lust mitzumachen? Poetische Aktionen planen und durchführen.


07. Januar 2019 bis Ende Februar 2019

Lyrik & Letters – Ausstellung

Die Giesingerin Monika Attensperger hat einen Schatz in das SPIX gebracht. Zwei handgebundene Schatullen mit meisterlichen Kalligrafien, die ihr Vater, der Grafiker Toni Attensperger Ende der 1940er Jahre angefertigt hat. Die...


06. Dezember 2018 15 Uhr – 17 Uhr 30

Krampus, Platzl, Poesie

Ein ganz besonderer Nikolaus- äh Krampustag im SPIX mit Gästen aus dem ASZ-Harlaching.


02. Dezember 2018 11 Uhr

Sammelpunkt 02 – Buchpremiere

Fünf mal Lyrik, fünf mal Illustration. Mit jeweils zehn Werken. Klingt ein bisschen nach Zufall, nach Arithmetik. Doch was hier im Sammelpunkt 02 zusammen- und herausgekommen ist, ist ein kleines Wunderwerk der Intuition.


24. Oktober 2018 19 Uhr

Ernte-Zeit-Ernte & Poesiekiosk

Draußen novembriger Nieselregen, drinnen im SPIX gehen wir mit Marid Schaper auf eine poetische Zeitreise.


«erste   ‹zurück   1-7   8-14   15-21   22-28   29-35   36-42   43-45   vor›   letzte»