Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens
Poesie, Lyrik, Logo des Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Der Theater-Spaziergang „Jedamo" zum Nachglühen. 20seitige Dokumentation mit vielen Fotos und Soft-touch-Umschlag. Erhältlich im Stadtteilladen, Tela 113  oder per Post (Schutzgebühr 3,50). Bestellen unter info (at) poesiebriefkasten.de

Im Rahmen des Theater-Spaziergangs „Jedamo" findet an der Ruine des Uhrmacherhäusls in München-Giesing eine Versteigerung statt. Das Publikum bietet mit. Mit Gspusi-Musi.




Gedicht des Monats – Lesungen

Giesinger Persönlichkeiten lesen Einsendungen aus der Aktion „Gedicht des Monats“ vor. Playlist


München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Presse-Downloads, Fotos, dies & das

Auf Anfrage erhalten Sie weitere Fotos und Informationen zum Poesiebriefkasten und den aktuellen Veranstaltungen.



Radiosendung mit Chris Uray und Brigitte Obermaier, zu Ois Giasing




Faustspaziergang


Ein Himmel voller Gedichte – am 30. Juni 2018 vor dem Cincinnattikino stiegen Gedichte in die Luft




Mit dieser kleinen Rede stellt Katharina Schweissguth den von ihr erdachten Poesiebriefkasten 2013 der Öffentlichkeit vor.


Wegweiser aus einer schadhaften Zeit

Wo war die Kiesgrube aus dem Roman „die Kiesgrubenkrattler“? Eine Installation aus Wegweiser und Moped gibt Orientierungshilfe in der Welt des Giesinger Dichters Werner Schlierf.

Der Original-Poesiebriefkasten und der Wanderbriefkasten

Poesiebriefkasten im ASZ Harlaching

Vom 15.4.2015 bis Anfang Juli 2015 machte Deutschlands ältester Poesiebriefkasten im ASZ Harlaching Station. Zur Begrüßung gab es eine Poesielesung.

Poetische "Urheber"-Urkunde

Geschenk der Poeten zum 3-jährigen Bestehen des Poesie-Briefkastens (gestaltet von G. Michaela Hug-Szajer und unterschrieben von vielen Teilenehmern)

Der erste Poesiebriefkasten Deutschlands macht die Klappe auf

Die erste Pressemitteilung, das erste Konzept des Poesiebriefkastens

Elisabeth Schinagl liest ihre Lieblingsgedichte aus „München schillert” vor.

Memoro - das Erinnerungsprojekt

Ein spannendes Projekt: persönliche Erinnerungen älterer Mitmenschen werden in kleinen Videofilmen gezeigt. Überraschung: Einige lieben Gedichte.

Angelika G. hat viele reale Erinnerungen zu erzählen. Aber sie liebt auch Poesie und Schauspielerei - hier eine kleine Kostprobe

Michaela

G. Michaela Hug-Szajer berichtet für das Erinnerungsprojekt Memoro. Dabei spielen die Gedichte der leidenschaftlichen Dichterin und auch der Poesiebriefkasten, den sie seit über drei Jahren immer wieder füttert, eine Rolle.

 


„München schillert - Gedichte aus dem Poesie-Briefkasten“ Autoren



Bei der Eröffnung der Poesiehaltestelle

Vor der Kulturjurte


Mitmach-Poesie im ASZ Freimann


Gesichter einer Poesie-Schau (ASZ 7.8.2014)





Erste Leerungen Sept/Okt 2013


Aktuell


Einschalten: Gedichte, Musik, lyrische Schmankerl, viele Mitschnitte von Poesieboten-Events,…

»weiterlesen

Am Heiligen Abend ist der Poesiebriefkasten in Schenklaune. Die Adventshüttn „Geezing is Freezing"…

»weiterlesen

Stationengang in den historischen Räumen der Villa Stuck: Mit Poesie rücken wir dem Winter-Blues auf…

»weiterlesen

Poesie gegen den Corona-Blues

In sechs Online-Lesungen wurden die Einsendungen an den Poesiebriefkasten zwischen Mitte März und Anfang Juni veröffentlicht. Playlist