Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens
Poesie, Lyrik, Logo des Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München
Die Installation „Wegweiser aus einer schadhaften Zeit“ zum Werner-Schlief-Jahr steht aktuell in der Münchner Volkshochschule Ost
Kunst-Installation von Katharina Schweissguth

Poesie-Briefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München
Briefkasten der Poesie in Giesing

Freunde


Webtipp für Wörterfreunde

Retropedia.de, merkwürdige oder fast vergessene Wörter


Poesie-Postbotin Katharina Schweissguth bei der Leerung
Poesiepostbotin


Hallo Welt, hier spricht der Poesie-Briefkasten

Post an den Poesie-Briefkasten, 2013, sogar von FX Kroetz (Klick aufs Bild)
Poesiebriefkasten November 2013

Seit September 2013 leuchte ich orangerot mit „weiß beschwingten Lettern“ (Heimatspiegel, B2). Sie bilden den Schriftzug „Poesie“. Ich mache meine Klappe auf für Gedichte – ob gereimt oder gerappt, ob Sonett oder Gstanzl.

Ich schlucke Getipptes, Gekritzeltes und Kalligrafiertes, Schlichtes und Verziertes; ich nehme Verse auf Bierdeckeln, Servietten, Kaffeefiltern, Alt- und Büttenpapier an; ich liebe Bairisch, Hochdeutsch und alle anderen Sprachen; ich mags lustig, traurig, tiefsinnig oder unsinnig.

Die Künstlerin Katharina Schweissguth erdachte mich, weil sie die Poesie aus ihrem Elfenbeinturm befreien wollte. Sie gab mir meinen Namen und gestaltete mich aus einen alten Briefkasten. Seit September 2013 sammelt sie Gedichte von Voll- und Teilzeitpoeten und nimmt Kontakt zu ihnen auf.

Ich bin schon einmal umgezogen: von Untergiesing nach Obergiesing. Meine Adresse, an die Ihr Gedichte schicken könnt, ist seitdem: Poesiebriefkasten, Wirtstraße 17, 81539 München.

Für die gemeinsamen Veranstaltungen bis Ende 2014 bedanke ich mich beim Kunstforum HMP.

Ich bin wohl der deutschlandweit erste und einzige Briefkasten mit Postadresse nur für Poesie. Seit Oktober 2014 geht auch ein Poetischer Wanderbriefkasten zum Einwerfen von Versen in München auf Tournee. Der sieht aus wie ich, hat aber zwei Beine. Aktuell steht er vorm Trambahnhäusl in Ramersdorf.

Poesiebegeisterte können an dem anregenden Aktionsprogramm mit dem Verein Poesieboten e.V. teilnehmen. Sie können Eigenes vortragen oder der Poesie lauschen. Die Gedichte finden Leser – bald in dem Gedichtband „München schillert“. Die Poesie findet ihren Platz im Alltag.

Komm vorbei. Ich wecke auch deine schlafenden poetischen Talente.

Dein Poesiebriefkasten


Aktuell


16. 09. 2016
Werner Schlierf, Poesie, Dichter, Giesing, Kiesgrubenkrattler

Schlierf-Spuren in Giesing

Poetischer Ausflug in das Giesing der 50er Jahre: Hautnah erleben wir die Nachkriegs-Welt des... »weiterlesen


05. 10. 2016
Moosach schillert

Moosach schillert - Poetisches Geburtstagsfest

Seit bereits 30 Jahren bietet die Moosacher Stadtbibliothek den Menschen in der Gegend Lesestoff... »weiterlesen


01. 10. 2016
München schillert im Poesiebriefkasten

München schillert: das Buch zum Poesiebriefkasten

Seit September 2013 sammle ich Gedichte mit dem deutschlandweit ersten Poesiebriefkasten. Eine... »weiterlesen