Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Aktuell


München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Lyrisches Schatzkastl in Harlaching

Ein ganz besonderer Schatz: In einem handgebundenen 140 Seiten starken Riesen-Poesiealbum sind die Ergebnisse der poetischen Frühjahrsaktion des Alten- und Servicezentrums ausgestellt.

Drei Monate lang hatte die Einrichtung gemeinsam mit den Poesieboten e. V. in einem poetischen Briefkasten Gedichte von Münchner Poeten und Poetinnen gesammelt. Bei zwei stimmungsvollen Lesungen hatten diese Gelegenheit ihre Gedichte vor einem interessierten Publikum vorzutragen. Chris Bleicher, Neon- und Performancekünstlerin sammelte währenddessen über das ASZ 130 ausgemusterte Brillen für die Hilfsorganisation „Brillen ohne Grenzen.“

Die eingegangenen Gedichte und Fotos der Aktion hat die Untergiesingerin Michaela Hug-Szajer in nächtelanger Kleinarbeit zu fantasievollen Gebilden auf Kartons zusammengeklebt. „Dekorieren hat mir schon immer Spaß gemacht“, sagt Michaela, die früher einen Laden mit schönen Geschenken in der Maxvorstadt führte. Katharina Schweissguth verband die Collagen mit bemalten Buchdeckeln aus Holz.

Der einmalige lyrische Foliant kann im ASZ Harlaching, Rotbuchenstraße 32, 80543 München Mo-Fr besichtigt werden.

Lyrisches Schatzkastl