Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens
Poesie, Lyrik, Logo des Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Radio- und TV-Tipps

Fr. 11. März 2022, 17 Uhr, Poesieboten auf Radio Lora

Lyrik, eigensinnig und originell von Poetinnen und Poeten aller Couleur, inklusive zweier englischer poems. Lasst euch überraschen! Weiterhin gibt es einen witzigen Ausschnitt aus Katharina Schweissguths Roman „Der Liebesbriefkasten“, von CHRIS URAY ein Gedicht über die flüchtende Frauen aus der Ukraine. Dazwischen Musik von Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“ und Henriette an ihren Veehharfen. Sendung von Chris Uray für die Poesieboten.



Poesie auf Radio Lora

Poesieboten „Wortsendung" sendet im März, Juni, September und Dezember am 2. Freitag um 17 Uhr im Sendefenster „Außer der Reihe“. Wiederholungen in DAB+ und im Livestream am darauf folgenden Montag um 6 und um 9 Uhr sowie im Livestream am Samstag um 7 Uhr und am Sonntag um 3 Uhr. Verantwortliche Redakteur*in: Chris Uray


Gedicht des Monats – Lesungen

Giesinger Persönlichkeiten lesen Einsendungen aus der Aktion „Gedicht des Monats“ vor. Playlist


München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Spix-Kalender


Wer sich bereits ab dem 1. April 2022 auf den Jedamo einstimmen will, kann ins Schaufenster des SPIX, dem einmaligen Mini-Poesiemuseum in der Tegernseer Landstraße 155 Ecke Spixstraße schauen. Hier haben die Mitwirkenden eine…


Eine stetig wachsende Ausstellung in Schaufenstern, an Poesie-Radln und anderen Orten im öffentlichen Raum im Rahmen der Aktion "Gedicht des Monats".


Das Poesie-Museum SPIX lebt: Zwar gibt es aktuell keine Präsenzveranstaltungen. Doch der deutschlandweit einmalige Schatz aus dem Poesiebriefkasten, die postalisch eingeschickten über 3000 Gedichte haben hier weiter ihr Zuhause…


Im SPIX sind die gesammelten GEfühle hinter Glas zu sehen.


Da der „Offene Schreibabend" im Moment nicht stattfinden kann, hat sich Kursleiterin Kathrin Reikowsky etwas ausgedacht:

 


Eine Postaktion: Das unbedingte Gebot der Stunde lautet soziale Distanz. Versuchen wir dem mit poetischer Nähe zu begegnen.


Es wird heiter, es wird aufregend, es wird ernst, wenn das Wiener Ensemble das Publikum im SPIX auf eine literarische Reise durch das menschliche Sein entführt. Szenische Lesung mit Musik.