Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Radio- und TV-Tipps

Fr. 11. März 2022, 17 Uhr, Poesieboten auf Radio Lora

Lyrik, eigensinnig und originell von Poetinnen und Poeten aller Couleur, inklusive zweier englischer poems. Lasst euch überraschen! Weiterhin gibt es einen witzigen Ausschnitt aus Katharina Schweissguths Roman „Der Liebesbriefkasten“, von CHRIS URAY ein Gedicht über die flüchtende Frauen aus der Ukraine. Dazwischen Musik von Brigitte Obermaier alias „Zauberblume“ und Henriette an ihren Veehharfen. Sendung von Chris Uray für die Poesieboten.



Poesie auf Radio Lora

Poesieboten „Wortsendung" sendet im März, Juni, September und Dezember am 2. Freitag um 17 Uhr im Sendefenster „Außer der Reihe“. Wiederholungen in DAB+ und im Livestream am darauf folgenden Montag um 6 und um 9 Uhr sowie im Livestream am Samstag um 7 Uhr und am Sonntag um 3 Uhr. Verantwortliche Redakteur*in: Chris Uray


Gedicht des Monats – Lesungen

Giesinger Persönlichkeiten lesen Einsendungen aus der Aktion „Gedicht des Monats“ vor. Playlist


München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


München schillert live

Unser Buch ist auf der Welt. Smart-und-Nett lud zu einer fulminanten poetischen Geburtsparty. Dabei gingen dem Vokalakrobaten Reinhard Ammer sämtliche Vokale verloren. Übrig blieb nur der Diphtong „Oa“ wie „Boa“.

Smart & Nett schreibt:

Unser „Manegenmeister“ und Moderator, der diese wirklich richtig schwere Herausforderung (wir haben es ihm mit dem Programm echt schwer gemacht) mit sooooo viel Hingabe für uns gemeistert hat. Gerhard Willi Willmann

Unser Magier an der Rahmentrommel und charmanter Gitarrist Stefan Noelle.

Herausgeberin Katharina Schweissguth auf der Bühne im Interview.

"München schillerte" mit Weltpremiere am Piano mit PianoZeit Tanja Richter.

Mit fast 94 Jahren schillerte sie und - stellvertretend für alle Zuschauer - ging sogar Willi vor ihr auf die Knie. Eva-Maria Birnhäupl-Hoppe.

Gekommen auf einen netten Abend und schon stand er plötzlich auf der Bühne. Wildcardgewinner Marcus Schimpf.

Was für ein "Bossa". Lothar Thiel: Das Fasan-Netzwerk Gesang, Christoph Bückers unser Buchdrucker an der Gitarre und Konrad Zinner am Piano.

Uns fällt spontan wenig dazu ein. ihm fällt IMMER etwas ein. Er lächelte, schrie und seine Augen "schillerten" wie selten. Geet

Der KulturRaum München stellt sich durch Nikolaus Schön vor und schickt seinen Vokalakrobaten Reinhard Ammer auf unsere Bühne. Groasoartig!

Unsere Jungs von K-Rotte hiphoppten sich von München nach Paris und retour mit saustarker Performance.

Wildcardgewinnerin Karin Schreiber mit Herz und Charme und ihrem "Stoßgebet eines Hundes".

Fast zum Schluss der Kuss. Karl-Ludwig Kuss als hochverdienter Wildcardgewinner #3.

Peter Vogel alias "PEVO" und Äl spuid aufAndreas Lindinger (Gitarre) texteten und bluesten sich in die Herzen der Zuschauer.

Vielen Dank an das Team vom Substanz und an den Chef "hat immer die Ruhe weg" Jürgen, der sich höchstpersönlich um Sound und Licht gekümmert hat.

***
Herzlichen Dank an Veronika Peschkes und Dirk Walter für die Organisation, an Willi Willmann für die kurzweilige Moderation und an alle Mitwirkenden, Poeten und Zuschauer für den wunderbaren Abend.

Katharina/Nov 2016

***