Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens
Poesie, Lyrik, Logo des Poesiebriefkasten
Poesie-Briefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Gedicht des Monats

Februar 24


10 Jahre Poesiebriefkasten

Am 15. September 2023 machte der Poesiebriefkasten das erste Mal die Klappe auf für Poesie. Jetzt gibt es ein buntes Jubiläumsjahr.

Der Theater-Spaziergang „Jedamo" zum Nachglühen. 20seitige Dokumentation mit vielen Fotos und Soft-touch-Umschlag. Erhältlich im Stadtteilladen, Tela 113  oder per Post (Schutzgebühr 3,50). Bestellen unter info (at) poesiebriefkasten.de


Im Rahmen des Theater-Spaziergangs „Jedamo" findet an der Ruine des Uhrmacherhäusls in München-Giesing eine Versteigerung statt. Das Publikum bietet mit. Mit Gspusi-Musi.




München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Poesie mit Didgeridoo am Bahnhof Eichenau

Poesie und Kultur laut Fahrplan

Der Förderverein für kulturelle Bildung in Eichenau e.V. hatte sich etwas Schönes ausgedacht: Vom 24. bis 26. März 2015 erwartete die S-Bahn-Pendler am Bahnhof Eichenau eine Kunstpause im 20-Minuten-Takt. Es gab Musik, Lesung, Kabarett, Jazz – im Rhythmus der S-Bahn-Pendlerzüge. Am 25. März trat auch eine kleine Delegation von Dichter*Innen des Poesiebriefkastens auf. Eingebettet in ein unterhaltsames Programm von Kabarett und Improtheater, begleitet von der Didgeridoo-Spielerin Christa Geiger zeigten die Poeten ihre Bühnenpräsenz. Das erste Mal mit dabei: Clemens Freunschlag, der aus seinem Gedichtband ein U-Bahngedicht rezitierte. Sechs weitere Poeten zeigten, dass selbstverfasste Poesie in einem Unterhaltungsprogramm ganz selbstverständlich einen Platz finden kann.

Wann: Mi, 25. März 2015, 17 Uhr 44 bis 19 Uhr Poesie-Lesung mit Musik, Christa Geiger, Didgeridoo

Wo: S-Bahnhof Eichenau, S4

Facebook-Link des Fördervereins

Programm der Kunstpause

SZ zur Kunstpause