Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Gedicht des Monats/Kür

Gedicht des Monats November 2020 von Ingrid Baumann, Ebersberg

»weiterlesen

München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Flanieren zu den Poesie-Radln

Es muss nicht immer Flaucher sein. Warum nicht den Osterspaziergang ins eigene Stadtviertel verlegen?

Wer in der Nähe der Giesinger Tela-Post wohnt, sollte die Augen beim Flanieren aufhalten. Der Osterhase hat rings um das Bauhaus-Baudenkmal verwaiste Fahrräder mit Corona-Poesie behängt, die Menschen an den Poesiebriefkasten geschickt haben. Ein Gedicht hat zum Beispiel die 7-jährige Ronja aus Fürth geschickt und eines der hervorragende Lyriker SAID.

Viel Spaß beim achtsamen Entdecken mit „Abschdand“!

Es können übrigens noch weiter Gedichte eingereicht werden: Poesiebriefkasten, Wirtstr. 17, 81539 München

Die nächste Lesung findet am 15.4. statt. Den Link erfahrt Ihr tagesaktuell auf dieser Homepage. Die letzte Sendung zum Nachlauschen findet Ihr hier: Link