Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Gedicht des Monats/Kür

Gedicht des Monats November 2020 von Ingrid Baumann, Ebersberg

»weiterlesen

München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


nahe fahrt versenkt

nahe fahrt und dichter vers

© Lothar Thiel

der öffentliche nahverkehr
hat’s bei uns dichtern gar nicht schwer.
man nehm’ nur mal den linienbus:
der reimt sich toll auf zungenkuss,
der, zart im busse ausgeführt,
den busfahrer zu tränen rührt.     

und wie ist’s mit der straßenbahn?
lockt nicht auch sie die musen an,
wenn sie uns einlädt, auf den gleisen
zu kleinem preis entspannt zu reisen?
in echter tram-kontemplation –
da küssen uns die musen schon!

die achterbahn sei nicht vergessen.
um ihre achter auszumessen,
riskieren dichter kopf und kragen,
weil sie für reime alles wagen!
so lehr’n uns tram, bus, achterbahn:
ganz nah verkehrt der dichterwahn!
 
Lothar Thiel   


Programm

Friedrich Ani

In der Giesinger U-Bahnstation Silberhornstraße schräg gegenüber vom Lift: Vom 3. bis 26. Dezember…

»weiterlesen

Bereits zum dritten Mal! Das rote Dichterkastl bietet allen Dichtenden und solchen, die sich…

»weiterlesen

Poesie gegen den Corona-Blues

In sechs Online-Lesungen wurden die Einsendungen an den Poesiebriefkasten zwischen Mitte März und Anfang Juni veröffentlicht. Playlist

Poesie auf Radio Lora

Hier könnt ihr die Radio-Sendungen, zusammengestellt und moderiert von Chris Uray, nachhören. Playlist