Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Gedicht des Monats/Kür

Gedicht des Monats November 2020 von Ingrid Baumann, Ebersberg

»weiterlesen

München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Aquarell von © A. Preiß

Traumfenster

von Alexander Preiß

Träume sind kostenlose Reisen
zu fernen Zielen, auch durch Zeit.
Sie können neue Wege weisen -
helfen durch manche Einsamkeit.

Wenn Dunkelheit, Leid, Not und Sorgen,
stets dumpfe Trauer Dich umgibt,
Angst vor dem Heute und dem Morgen -
erträum` Dir jemand, der Dich liebt!

Gerät Dein Leben aus den Schienen,
und nichts läuft mehr nach Deinem Plan,
kannst Du der Träume Dich bedienen
denn sie führen Dich voran.

Allen wünsch`  ich schöne Träume!
Erfüllt wird wohl so mancher nicht .
Doch wer träumt hat sich entschieden:
nicht für`s Dunkel – nein, für`s Licht!

Für Glaube, Liebe, Zuversicht.


Programm

Friedrich Ani

In der Giesinger U-Bahnstation Silberhornstraße schräg gegenüber vom Lift: Vom 3. bis 26. Dezember…

»weiterlesen

Bereits zum dritten Mal! Das rote Dichterkastl bietet allen Dichtenden und solchen, die sich…

»weiterlesen

Poesie gegen den Corona-Blues

In sechs Online-Lesungen wurden die Einsendungen an den Poesiebriefkasten zwischen Mitte März und Anfang Juni veröffentlicht. Playlist

Poesie auf Radio Lora

Hier könnt ihr die Radio-Sendungen, zusammengestellt und moderiert von Chris Uray, nachhören. Playlist