Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Gedicht des Monats/Kür

Gedicht des Monats Februar von Helmi Valeruz

»weiterlesen

München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


Murillo, Anbetung der Hirten, 17. Jhrd.

Weihnacht

von Gerhard Reitinger

(wos sui ma uns den schenga ?

Mochts Eich a Freid und schengts

Eich a weng mehr Zeit)

De stade Zeit

de ruhige Zeit

wann kimmt denn de

wann is soweit

das mia in unsam Lebn

de nächsten a weng mehr Zeit gebn

I moa uiwei

des war ned bled

vielleicht sogoar gscheid

wenn`s endli war amoi soweit

das mir uns bsinna af de Zeit

I wünsch Eich alle

frohe Weihnachten und a gsunds Neis Joahr 2016

mit vui Zeit für Eire Lieben


Gedicht des Monats 3. Lesung

Träumende Magnolien

Gedicht des Monats 2. Lesung

Woiknschifferl und Babyklappe, Florian Elsas liest im ASZ

Gedicht des Monats 1. Lesung

Thomas Fleckenstein liest im Friedhof am Perlacher Forst

Programm

Eine stetig wachsende Ausstellung in Schaufenstern, an Poesie-Radln und anderen Orten im…

»weiterlesen

Bereits zum dritten Mal! Das rote Dichterkastl bietet allen Dichtenden und solchen, die sich…

»weiterlesen

Gedicht des Monats – Lesungen

Giesinger Persönlichkeiten lesen die Einsendungen aus der Aktion „Gedicht des Monats“ vor. Playlist

Poesie gegen den Corona-Blues

In sechs Online-Lesungen wurden die Einsendungen an den Poesiebriefkasten zwischen Mitte März und Anfang Juni veröffentlicht. Playlist

Poesie auf Radio Lora

Hier könnt ihr die Radio-Sendungen, zusammengestellt und moderiert von Chris Uray, nachhören. Playlist