Brieftaube das Logo des Poesie-Briefkastens

Gedicht des Monats/Kür

Gedicht des Monats von Simon Reinhard

Gedicht des Monats Oktober von Simon Reinhard

»weiterlesen

Gedicht des Monats – Lesungen

Giesinger Persönlichkeiten lesen Einsendungen aus der Aktion „Gedicht des Monats“ vor. Playlist


München schillert

Gedichte aus dem Poesiebriefkasten von 111 PoetInnen; Euro 14,90; Taschenbuch; Erhältlich bei amazon, Smart+Nett oder Ihrem Buchhändler; Infos


der Leierkastenmann

Zum nachdenken: der Leierkastenmann

Der Leierkastenmann

von Joe Dolce

Sind sang tralala
sing sang tralala
 
Schlag die zeitung auf
uns sieh ihn drauf
mach das radio an
und hör ihn dann
schalt den Fernseher ein
dann schaut er bei Dir rein.
 
ER ist der leierkastenmann
und ER kriegt Dich dran
ob Du glaubs tod ernicht
#Du bis tnur ein kleiner Wicht
in seinem Plan
und er kriegt Dich dran.
 
R sagt:
Du bist noch jung
und auch schön
hast Du schon alles gesehen
wae es gibt auf der WElt
was Du haben kannst für geld ?
Auros Häuser dicke Uhren,
delikatessen ganze Fuhren,reisen, frauen,
alles auf der WElt gibt es für geld, was lacostet die WElt,
keine neolrx spielt das geld.
und Du arbeitest viel
denn Dubauchst das geld
wovon sons tkaufendie WElt,und Du kaufst alles was Dir gefällt
in ebender Leierkasenwelt.
 
so vergeht die zeit
so wirst Du alt,
eines tages an DEiner Tür
es ist abends fast nacht
nix böses gedacht,
steht ein knochiger Alter da
und Du wirst bleich
wie spült mandenn so einen weich
wie lullt man ihn ein?
 
Wollte noch schnellwas kaufen--ins Kaufhaus lauen
bin gleich zurück.."
Und  rlacht:
aahhh bist meinem bösen bruder aufgesessen, wohluviel pasteten gefressen
 
und bist Du noh so dumm
die zeit is tum.
Nicht das Geld, sondern ich regiere die WElt
die zeit
undgegensie kommt niemandan
auch du nichtmit deiem WAhnKauf ehalt doer
ein leben freud eundsinn,
100g Kalbshirn sind für Dich auch noch drin.mit der Uhr wrte ich in der <hand
is tja ale snur tand nun dtand,
gewinnst nie das andere land,
ohne das aber
man dauernd sixh nurmühtundplagt,
 
Er ist ganz unglaublich mein böser Bruder,
bringt sie alle gan zaus dem Ruder
 
Schafft doch verführte Marionetten
ach wenn wir nur mehr davon hätten
mehr davon hätten
an unseren so schön unsichtbaren Drähten,
unsichtbaren Drähten.
 
Binso gut drauf
das hellt die Laune für Wochen auf.
Marionetten----Drähten---hahhahaaaaaaaaaaaaaaaaaa.


Programm

Poesie zum Mitmachen und zum Mitnehmen in der Giesinger Stadtbibliothek (Deisenhofener Str.20)

»weiterlesen

Wir begleiten die Münchner Stadtbibliothek am Gasteig bei ihrem Umzug ins HP8 und ins Motorama.…

»weiterlesen

Theaterspaziergang mit Musik in Giesing: Der „Jedamo“ von Hans Senninger, eine bairische Version des…

»weiterlesen

Radio-Tipp

Zum Nachhören: Radio Lora Sendung vom 10.9.21  u.a. mit Brigitte Obermaier, Max Bauer, Simon Reinhard, Sonja Schmid, Madalina Sora-Dragomir, und Chris Uray aus dem Giftgarten. Hans-Karl Fischer entlässt kryptisch-originelle Lyrik in den Äther. Am Schluss tritt die „Aller Welts Poesie“ mit internationalen Lyrik-Beiträgen auf die Giesinger Bühne, u.a. Spomenka Krebs, Birgit Leib und Petra Huber. Redaktion und Moderation: Chris Uray


Poesie gegen den Corona-Blues

In sechs Online-Lesungen wurden die Einsendungen an den Poesiebriefkasten zwischen Mitte März und Anfang Juni veröffentlicht. Playlist

Poesie auf Radio Lora

Hier könnt ihr die Radio-Sendungen, zusammengestellt und moderiert von Chris Uray, nachhören. Playlist